Ibiza Beach Guide (beta)

Suchen Strände auf Ibiza:

Tourismus information www.illesbalears.es

Ses Figueretes
Eivissa
Aufsicht hoch
Zugang Behinderte
Strand: Sand
Ses Figueretes

Ses Figueretes gehört zum Küstenbereich von Ciutat d’Eivissa, zwischen Salt de s’Ase (Dalt Vila) und Punta de Baix (es Viver) gelegen, nach ihm ist auch einer ihrer Stadtteile benannt. Dadurch ist dieser nicht sehr große Strand sehr urban und einer der meistbesuchten der Pityusen. Von ihm genießt man einen der schönsten Blicke von Dalt Vila.

Dieser Küstenabschnitt besteht aus mehreren Buchten in “U”-Form, die durch Molen voneinander getrennt sind, und ist dadurch gekennzeichnet, dass die Bebauung bis ans Meer herranreicht, einige Hotel-Swimmingpools grenzen direkt ans Mittelmeer. Die feinsandigen weißen Strände sind nach Ost-Südost gelegen und verzeichnen auflandigen Wind. Da es sich um eine geschlossene Bucht handelt, ist sie allerdings vor Wellengang geschützt.

Der Strand ist sanft abfallend (50 Meter vom Ufer entfernt verzeichnet man eine Tiefe von 1,2 Metern), und der Grund ist sandig außer an den Seiten und den nahe der Molen befindlichen Zonen, wo Felsen vorherrschen. Von der Küste aus erkennt man Felseneilande und Klippen wie Escullets de sa Corbeta, sa Corbeta oder Illa Negra de l’Oest, Illa de ses Rates y Escullet de s’Illa de ses Rates.

Die Anfahrt mit dem Auto ist einfach, man folge der Beschilderung. Der Wagen kann gebührenfrei in der Umgebung abgestellt werden. Man kann auch den Bus nehmen, die nächste Haltestelle befindet sich 100 Meter entfernt. Man kann auch mit dem Fahrrad hierher kommen oder auch zu Fuß.

Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro

  • Behindertenrampe
  • Fernsprecher
  • Duschen
  • Vermietservice
  • Kiosk / Badeaktivitäten
  • Unterwassersport- und Sportzonen
Information über die Gemeinde Eivissa

Die Gemeinde Eivissa befindet sich an der Ostküste der Insel Ibiza, sie ist die kleinste der Pityusen an Ausdehnung, aber die größte in Bezug auf die Einwohnerzahl. Dalt Vila, das älteste Viertel von Ciutat de Eivissa, auf dem Puig de Vila gelegen, beherbergte die erste phönizische Siedlung, die in kurzer Zeit zu einer florierenden punischen Stadt, Aiboshim, die Stadt Bes’, und vom 4. bis 2. Jahrhundert v. Chr. ein wichtiges Handelszentrum des Mittelmeers werden sollte.

Im Jahre 1999 erklärte die Unesco Ibiza zum Weltkultur- und Naturerbe der Menschheit, zu dieser Liste gehören: die von der Stadtmauer umgebene Stadt Dalt Vila, die phönizische Siedlung sa Caleta, die punische Nekropolis Puig des Molins und die Wiesen der Posidonia Oceanica, die die Unterwasserböden Ibizas bewachsen, insbesondere die der Naturparks ses Salines d’Eivissa und Formenteras.

Historisch gesehen haben die Katalanen die Insel nach einer Zeit muselmanischer Beherrschung (10. bis 12. Jahrhundert) im Jahre 1235 erobert. Im 16. Jahrhundert ordnete König Felipe I. angesichts der türkischen Angriffe den Bau einer neuen Stadtmauer an, die bis heute fast intakt und das herausragendste Monument der Gemeinde ist.

Das Wachstum der Stadt vom 18. bis zum 19. Jahrhundert wurde außerhalb der Stadtmauergrenzen geplant, was die, ebenfalls historischen, Stadtviertel la Marina und Poble Nou entstehen ließ. Ende des 19. Jahrhunderts wurde mit dem Bau des Hafens und der neuen Straßen begonnen, was eine erhebliche Verbesserung der Verbindung Ibizas mit der Außenwelt mit sich brachte und dem städtischen Leben neue Impulse verlieh.

Seit Beginn der sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts wird die Wirtschaftsaktivität vor allem vom Dienstleistungssektor beherrscht, angeführt vom Tourismus, der anderen Aktivitäten wie dem Kleinhandel und dem Baugewerbe Impulse gab.
Die Gemeinde verfügt über insgesamt 3 Strände.
Kurz-Info
  • Strandlänge: 
    450 Meter
  • Art des Zugangs*: 
    Für Fußgänger
    Für Fahrzeuge
    Für Schiffe
  • Mittlere Breite: 
    25 Meter
  • Zugang für Behinderte: 
    Ja
    Nein
  • Auslastungsgrad: 
    Hoch
    Mittel
    Gering
  • Ankerzone: 
    Ja
    Nein
Eine Ansichtskarte vom Strand schicken
Vergessen Sie nicht, dass die mit
dem ( # ) Zeichen versehenen und roten Felder obligatorisch sind.
Maximal Zeichen