Menorca Beach Guide (beta)

Suchen Strände auf Menorca:

Tourismus information www.illesbalears.es

Cala Morell
Ciutadella
Strand: Sand
Cala Morell

Cala Morell ist 11 Kilometer von Ciutadella entfernt, zwischen den Puntas de Llevant und de sa Tortera gelegen, sowie innerhalb der Bucht Cul de sa Ferrada. Dieser Strand hat sich in den Küstenbereich der gleichnamigen Urbanisation verwandelt, die hier in der Umgebung gebaut wurde.

Dieser Meereseinschnitt in „L“-Form hat einen Strand aus Kieseln und Sand, wilde, senkrechte Felsen mittlerer Höhe, die ihn umgeben, eine spärliche Vegetation in der Umgebung, ruhiges Wasser, eine sanfte Neigung, Grund aus Sand und Algen, eine leichte Brise und ist den Winden des vierten Quadranten ausgesetzt. Die Besucherzahl von Einheimischen und Touristen ist mittelhoch.

Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern geeignet, obgleich der Ankerplatz und die Übernachtung zum privaten Gebrauch sind.

Vom Ufer dieses Strandes und wenn man auf die Felswände jeder seiner Seiten schaut, kann man die geologischen Typen des Substrats erkennen, die Menorca bilden. Rechts sieht man die älteren Terrains (Primär und Sekundär), während links die Felsen bereits zum Tertiär gehören. In der Nähe befindet sich eine Schlucht, wo man 15 Höhlen der Eisenzeit (800 Jahre v. Chr.) entdeckt hat.

Die Anfahrt mit dem Auto ist einfach, man folge der Beschilderung und achte auf Abzweigungen.
Bei bewachten Stränden sind die Anweisungen der Rettungsschwimmer sowie die Flaggensignale zu befolgen. Die Rote Flagge bedeutet absolutes Badeverbot wegen lebensgefährlicher Bedingungen. Die Gelbe Flagge mahnt zur Vorsicht, doch das Baden bleibt erlaubt. Die grüne Flagge zeigt an, dass das Baden erlaubt ist. Die orangene Flagge weist darauf hin, dass der Rettungsschwimmer abwesend ist. Bei unbewachten Stränden oder bei Abwesenheit der Rettungsschwimmer seien Sie bitte vorsichtig und vermeiden Sie unnötige Risiken beim Aufenthalt am Strand und beim Baden.
Um Hygiene und Sicherheit zu gewährleisten, untersagen die kommunalen Verordnungen den Zugang von Haustieren zu den Stränden.

Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, kommunale Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Ciutadella
Allgemeine Information zur Insel
Tourismusbüro - Menorca

  • Trockendock
  • Kiosk / Badeaktivitäten
Information über die Gemeinde Ciutadella

Die Gemeinde Ciutadella von Menorca befindet sich im äußersten Westen der Insel. Die Stadt hat einen malerischen Hafen und ist Bischofssitz.

Ihr Ortsname wird mit der Eroberung Menorcas durch den christlichen König Alfons III. von Aragon im Jahr 1287 festgelegt. Etymologisch kommt Ciutadella aus dem lateinischen civitatella („ciudadela, Städtchen“), ein Diminutiv von civitas („Stadt“). Die vorherigen Besiedler nannten es Jamma, Iamo, Iamona, Municipium Flavium Iamontarum oder Medina Minurka.

Organisator der wichtigsten Aspekte menorquinischen Lebens war König Jaume II von Mallorca. Ab 1301 legte er die Verteidigungssysteme fest (Kavallerien) und ordnete das Pfarrwesen (Union) oder den Geldumlauf. Das 16. und 17. Jahrhundert waren durch die blutigen Überfälle türkischer Piraten gekennzeichnet. Das Städtchen war Hauptstadt bis zur englischen Besetzung (1708), die sie im Jahre 1722 nach Maó verlegte.

Im 19. Jahrhundert kommt es zu einem demographischen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung, während vom 20. Jahrhundert ab bis heute der Tourismus die Haupteinnahmequelle bildet, obgleich die traditionelle artisanale Schuh- und Schmuckherstellung nach wie vor zum Wohlstand beitragen.

Den kulturellen Reichtum wird man kennenlernen, wenn man am Patronatsfest von Sant Joan, am 23. und 24. Juni teilnimmt, das international wegen seiner Reiterspiele Berühmtheit erlangte. Ferner sollte man das historische Stadtzentrum besuchen, dessen enge Straßen und einzigartigen Bauwerke den Charme verschiedener Kulturen bewahren, die Ciutadella bewohnt haben, und unter anderem seine Wehrtürme anschauen.
Die Gemeinde verfügt über insgesamt 24 Strände.
Kurz-Info
  • Strandlänge: 
    200 Meter
  • Art des Zugangs*: 
    Für Fußgänger
    Für Fahrzeuge
    Für Schiffe
  • Mittlere Breite: 
    75 Meter
  • Zugang für Behinderte: 
    Ja
    Nein
  • Auslastungsgrad: 
    Hoch
    Mittel
    Gering
  • Ankerzone: 
    Ja
    Nein
Eine Ansichtskarte vom Strand schicken
Vergessen Sie nicht, dass die mit
dem ( # ) Zeichen versehenen und roten Felder obligatorisch sind.
Maximal Zeichen