Menorca Beach Guide (beta)

Suchen Strände auf Menorca:

Tourismus information www.illesbalears.es

Platja de Macarella
Ciutadella
Aufsicht mittel
Strand: Sand
Platja de Macarella

Platja de Macarella ist 14 Kilometer von Ciutadella entfernt, zwischen es Castellet de Macarella und Punta de na Xulla gelegen und Teil der Área Natural de Especial Interés der Südküste Ciutadella und wird als einer der schönsten Strände Menorcas betrachtet.

Diese unberührte, einsame Cala in "U"-Form ist von mittlerer Größe und von hohen, mit dichten Pinien bewachsenen Felsen umgeben; sie hat eine Feuchtzone, Habitat von Wasserhühnern, Aalen und Meeresschildkröten -, eine Schlucht, ein Teil des Camí de Cavalls befindet sich in ihrem hinteren Bereich, was ihr einen wilden Anblick verleiht. Der Strand besteht aus Sand, er hat kristallines und ruhiges Wasser, eine sanft abfallende Neigung, eine Meeresbrise und eine mittelhohe Besucherzahl von Einheimischen und Touristen.

Diese Landschaft ist typisch für die Südküste Menorcas. Die Küste gewinnt an Höhe, wird wild und unerreichbar, außer in den Einschnitten der Meeresarme, die mit den Mündungen von Wildbächen und Schluchten übereinstimmen, die wunderschöne Badegebiete und hervorragende Zufluchten für Boote bilden.

Die Wasser- und Unterwasserbedingungen sind zum Ankern geeignet, der Grund besteht aus Sand, die Bucht ist allerdings gegen Winde aus Südwest-Süd offen, und man nähere sich der Küste mit großer Umsicht wegen der felsigen Seitenbereiche. Die benachbarte und geschütztere Bucht Cala Macarelleta ist betonnt und man kann an ihrem östlichen Bereich auf Sandgrund und vier Metern Tiefe ankern.

Die Anfahrt mit dem Auto ist einfach, man folge der Beschilderung und achte auf Abzweigungen. Der Wagen kann auf einem Parkplatz einen Kilometer von diesem Küstenabschnitt gebührenfrei geparkt werden.
Bei bewachten Stränden sind die Anweisungen der Rettungsschwimmer sowie die Flaggensignale zu befolgen. Die Rote Flagge bedeutet absolutes Badeverbot wegen lebensgefährlicher Bedingungen. Die Gelbe Flagge mahnt zur Vorsicht, doch das Baden bleibt erlaubt. Die grüne Flagge zeigt an, dass das Baden erlaubt ist. Die orangene Flagge weist darauf hin, dass der Rettungsschwimmer abwesend ist. Bei unbewachten Stränden oder bei Abwesenheit der Rettungsschwimmer seien Sie bitte vorsichtig und vermeiden Sie unnötige Risiken beim Aufenthalt am Strand und beim Baden.
Um Hygiene und Sicherheit zu gewährleisten, untersagen die kommunalen Verordnungen den Zugang von Haustieren zu den Stränden.

Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, kommunale Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Ciutadella
Allgemeine Information zur Insel
Tourismusbüro - Menorca

  • Fernsprecher
  • Duschen
  • Toiletten
  • Papierkorb
  • Wassersportzone
Information über die Gemeinde Ciutadella

Die Gemeinde Ciutadella von Menorca befindet sich im äußersten Westen der Insel. Die Stadt hat einen malerischen Hafen und ist Bischofssitz.

Ihr Ortsname wird mit der Eroberung Menorcas durch den christlichen König Alfons III. von Aragon im Jahr 1287 festgelegt. Etymologisch kommt Ciutadella aus dem lateinischen civitatella („ciudadela, Städtchen“), ein Diminutiv von civitas („Stadt“). Die vorherigen Besiedler nannten es Jamma, Iamo, Iamona, Municipium Flavium Iamontarum oder Medina Minurka.

Organisator der wichtigsten Aspekte menorquinischen Lebens war König Jaume II von Mallorca. Ab 1301 legte er die Verteidigungssysteme fest (Kavallerien) und ordnete das Pfarrwesen (Union) oder den Geldumlauf. Das 16. und 17. Jahrhundert waren durch die blutigen Überfälle türkischer Piraten gekennzeichnet. Das Städtchen war Hauptstadt bis zur englischen Besetzung (1708), die sie im Jahre 1722 nach Maó verlegte.

Im 19. Jahrhundert kommt es zu einem demographischen, wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung, während vom 20. Jahrhundert ab bis heute der Tourismus die Haupteinnahmequelle bildet, obgleich die traditionelle artisanale Schuh- und Schmuckherstellung nach wie vor zum Wohlstand beitragen.

Den kulturellen Reichtum wird man kennenlernen, wenn man am Patronatsfest von Sant Joan, am 23. und 24. Juni teilnimmt, das international wegen seiner Reiterspiele Berühmtheit erlangte. Ferner sollte man das historische Stadtzentrum besuchen, dessen enge Straßen und einzigartigen Bauwerke den Charme verschiedener Kulturen bewahren, die Ciutadella bewohnt haben, und unter anderem seine Wehrtürme anschauen.
Die Gemeinde verfügt über insgesamt 24 Strände.
Kurz-Info
  • Strandlänge: 
    140 Meter
  • Art des Zugangs*: 
    Für Fußgänger
    Für Fahrzeuge
    Für Schiffe
  • Mittlere Breite: 
    40 Meter
  • Zugang für Behinderte: 
    Ja
    Nein
  • Auslastungsgrad: 
    Hoch
    Mittel
    Gering
  • Ankerzone: 
    Ja
    Nein
Eine Ansichtskarte vom Strand schicken
Vergessen Sie nicht, dass die mit
dem ( # ) Zeichen versehenen und roten Felder obligatorisch sind.
Maximal Zeichen