Mallorca Beach Guide (beta)

Suchen Strände auf Mallorca:

Tourismus information www.illesbalears.es

Platja d'es Port
Ses Salines
Aufsicht hoch
Zugang Behinderte
Strand: Sand
Platja d'es Port

Platja d’es Port ist 13 Kilometer von Campos entfernt und unmittelbar neben der Ortschaft Colònia de Sant Jordi gelegen, die einst ein Salzgewinnungszentrum, Zuflucht von Fischern oder Treffpunkt für Schmuggler war und inzwischen von 1964 an zu einem der wichtigsten Touristen-, Ferien- und Wohnzentren der Insel Mallorca geworden ist.

Der Name dieses stark besuchten Ortes ist auf seine Lage direkt neben dem Naturhafen von Colònia de Sant Jordi zurückzuführen. Diese Hafenanlage wurde schon von Phöniziern und Römern benutzt, wie die Wracks bezeugen, die in ihrer Unterwasserwelt liegen. Die Umgestaltung hat bewirkt, dass die Hafeneinrichtung heutzutage als Festmache- und Anlegestelle für Boote, als Fischbörse und Ausgangspunkt für die Schiffe dient, die Ausflüge zum nahen Archipel de Cabrera unternehmen (sieben Seemeilen).

Die hohe Besucherzahl von Einheimischen und Touristen findet ihren Gegenpart auf dem Wasser schwimmend, da die Zahl der hier vor Anker liegenden Yachten jeglicher Größe ebenfalls hoch ist; einige machen hier einen Zwischenstopp, bevor sie nach Menorca oder auch zum Archipel Cabrera weiterfahren. Die Skipper werden Sand- und Algengrund in zwei bis vier Metern Tiefe vorfinden und werden ihre Schiffe den Winden des zweiten Quadranten ausgesetzt sehen.

Die Anfahrt mit dem Auto ist einfach, man kann sein Fahrzeug gratis wenige Meter vom Strand entfernt parken, und eine Bushaltestelle befindet sich in 25 Metern Entfernung.

Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, kommunale Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Sant Jordi
Allgemeine Information zur Insel
Tourismusbüro - Mallorca

  • Duschen
  • Toiletten
  • Vermietservice
  • Papierkorb
  • Wassersportzone
  • Schwimmen
Information über die Gemeinde Ses Salines

Die Gemeinde ses Salines befindet sich im äußeren Südosten Mallorcas (Migjorn). Ihr Name erinnert an die Salzgewinnung in dieser Ortschaft, die man ab dem 14. Jahrhundert unter dieser Bezeichnung führt; davor hieß sie Alqueria Jussana.

Ihr Gelände ist flach, eben und mit eine ausgeprägten Vegetation des Inselinnern, des Küstengebiets und des Feuchtgebiets. Hier haben Zug- und heimische Vögel, Fische, Krustentiere und Mollusken ihr Habitat. Gegenüber der Küste gibt es eine Vielfalt von kleinen Inseln.

Zu ihrem Bereich gehört ein großer Teil der possessió sa Vall (1.582,52 Hektar von 2.763), eine der größten der Insel, die aus einem felsigen Küstenstreifen, unberührten Stränden, Wäldern und dem Natursee de ses Gambes, einem Refugium für Vögel, einer Jagdreserve sowie landwirtschaftlich genutzem Land besteht; Lady Di hat dieses Areal, unter anderen Persönlichkeiten, besucht.

Diese Vielfalt macht aus ses Salines einen der ökologisch besonders bedeutenden Räume Mallorcas, aus diesem Grunde ist ein Teil der Gemeinde zur Área Natural de Especial Interés Paisajístic i Rural Cap de ses Salines vom Parlament der Balearen erklärt worden.
Landwirtschaft, Viehzucht, der Abbau von marès (dem Sandstein, der auf Mallorca sehr geschätzt wird) und Salz, dessen Gewinnung in Colònia de Sant Jordi seit dem 4. Jahrhundert v. Chr. betrieben wurde, womit die Salinen zu den zweitältesten der Welt gehören, Schmuggel und Schwarzhandel, das alles waren die üblichen Aktivitäten der Gemeinde, bis in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts der Tourismus in sie einfiel. Der Tourismus und das Baugewerbe sind die heutigen Wirtschaftsmotoren von ses Salines.
Die Gemeinde verfügt über insgesamt 10 Strände.
Kurz-Info
  • Strandlänge: 
    155 Meter
  • Art des Zugangs*: 
    Für Fußgänger
    Für Fahrzeuge
    Für Schiffe
  • Mittlere Breite: 
    35 Meter
  • Zugang für Behinderte: 
    Ja
    Nein
  • Auslastungsgrad: 
    Hoch
    Mittel
    Gering
  • Ankerzone: 
    Ja
    Nein
Eine Ansichtskarte vom Strand schicken
Vergessen Sie nicht, dass die mit
dem ( # ) Zeichen versehenen und roten Felder obligatorisch sind.
Maximal Zeichen