Mallorca Beach Guide (beta)

Suchen Strände auf Mallorca:

Tourismus information www.illesbalears.es

Es Trenc
Platja d'es Trenc
Campos
Aufsicht hoch
Vorhersage des Wellengangs
Strand: Sand
Es Trenc auch bekannt als Platja d'es Trenc

Platja des Trenc ist 6,5 Kilometer von Colònia de Sant Jordi entfernt, sein Name bezieht sich darauf, dass die Öffnung der Sole die Dünenbarriere der Küste unterbricht, während die mündliche Überlieferung besagt, dass Mitte des 17. Jahrhunderts ein Tsunami nach dem großen Erdbeben von Lissabon den Dünengürtel, der das offene Meer von der Feuchtzone trennte, zerteilte.

Dieser Strand ist der letzte große unbebaute und gut erhaltene Strand Mallorcas. Er bildet zusammen mit es Salobrar de Campos ein Schutzgebiet von 1.492 Hektar. An den Sommerwochenenden ist es einer der unberührten, aber am meisten besuchten Küstenstreifen.

Es Trenc, leicht abfallend, hat einen feinen weißen Sand und ein Dünensystem, das den Strand der Sole und die landwirtschaftlichen Anbaugebiete voneinander trennt. In der hinteren Feuchtzone sind 171 Spezies von sesshaften und Wandervögeln erfasst. Die nach Süd-Südwest-West und Nordwest offenen Gewässer sind transparent. Der Grund ist aus Sand, Algen und einer kleinen Steinzone; die Tiefe beträgt vier Meter. Man empfiehlt Skippern, Abstand vom Strand zu halten, da eine bei schlechtem Wetter nicht erkennbare Untiefe besteht. Der beste Ankerplatz ist an der alten Anlegestelle nahe der Illa Gavina (größte Insel der Gemeinde Campos, die noch eine prähistorische Höhle hat, die auch von den Schmugglern genutzt wurde und die man von Punta de sa Barraca de sa Cenra aus aufsuchen kann). Bei Winden aus West ist Platja d’es Coto allerdings die bessere Ankeroption. Die nächst gelegene Hafeneinrichtung befindet sich 3 Seemeilen entfernt in Colònia de Sant Jordi.

Die Zahl der Besucher, von Einheimischen und Touristen, ist hoch. Die Anfahrt mit dem Auto ist einfach, man folge der Beschilderung; der Parkplatz ist allerdings gebührenpflichtig (drei Euro pro Tag). Man kann auch mit dem öffentlichen Bus fahren; die nächste Haltestelle befindet sich etwa 200 Meter entfernt.
Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Mallorca

  • Behindertenrampe
  • Toiletten
  • Rettungsdienst
  • Papierkorb
  • Restaurant
Information über die Gemeinde Campos

Die Gemeinde Campos befindete sich in der südlichen und südöstlichen Zone Mallorcas (Migjorn). Ihr Name ist mozzarabischen Ursprungs und erinnert an die flachen, von Hügeln umgebenen und an das Meer grenzenden Landschaften. König Jaume II. verlieht ihr im Jahr 1300 das Stadtrecht.
Wie es schon der Name sagt, ist Campos eine Gemeinde ohne große Erhebungen (ses Gometes, 121 Meter). Hervorzuheben ist das Dünensystem von es Trenc, das die zweitgrößte Feuchtzone Mallorcas, es Salobrar (330 Hektar Ausdehnung), vom Mittelmeer abtrennt. Das Parlament der Balearen hat diese Zone im Jahr 1984 (1.492 Hektar) wegen ihrer wissenschaftlichen und landschaftlichen Bedeutung zur Área Natural de Especial Interés erklärt.

Viehzucht und Milchwirtschaft waren die in Campos vorherrschenden Aktivitäten bis zu den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Von da an erfuhr es eine Umgestaltung, durch welche sie zum Anführer für die Fabrikation, den Verkauf und den Transport für Baumaterialien wurde.
Ihre Radfahrwege schaffen Zugang zu den bedeutendsten architektonischen und landschaftlichen Ecken des Ortes und der restlichen Gemeinde. Interessant ist ein Besuch im Balnearium, Balneari de la Font Santa, um in das Wasser der einzigen Thermalquelle des Archipels der Balearen zu tauchen. Ihr clorurosodisches Wasser von 38,7 ° C hilft bei der Behandlung von Rheumtaismus, Neuralgien, Lähmungserscheinungen, Konstipationen, Nephritis und dermatologischen Problemen.
An jedem Donnerstag und Samstag hingegen sollte man auf seinem Straßenmarkt herumstreifen, um die Produkte und die Menschen und Gebräuche der Gemeinde kennenzulernen. Auf diesem Markt findet man auch die Zutaten für das hiesige typische Gericht, den Jagdeintopf.
Die Gemeinde verfügt über insgesamt 8 Strände.
Kurz-Info
  • Strandlänge: 
    1900 Meter
  • Art des Zugangs*: 
    Für Fußgänger
    Für Fahrzeuge
    Für Schiffe
  • Mittlere Breite: 
    22 Meter
  • Zugang für Behinderte: 
    Ja
    Nein
  • Auslastungsgrad: 
    Hoch
    Mittel
    Gering
  • Ankerzone: 
    Ja
    Nein

Entwicklung Zustand Badebedingungen

Montag 17 JulDienstag 18 JulMittwoch 19 JulDonnerstag 20 JulFreitag 21 JulSamstag 22 JulSonntag 23 Jul
20:00 h.(Grüne Flagge)
11:00 h.(Grüne Flagge)
20:00 h.(Grüne Flagge)
11:00 h.(Grüne Flagge)
20:00 h.(Grüne Flagge)
11:00 h.(Grüne Flagge)
20:00 h.(Grüne Flagge)
11:00 h.(Grüne Flagge)
20:00 h.(Grüne Flagge)
11:00 h.(Grüne Flagge)
Eine Ansichtskarte vom Strand schicken
Vergessen Sie nicht, dass die mit
dem ( # ) Zeichen versehenen und roten Felder obligatorisch sind.
Maximal Zeichen