Mallorca Beach Guide (beta)

Suchen Strände auf Mallorca:

Tourismus information www.illesbalears.es

Cala d'Egos
Andratx
Strand: Sand
Cala d'Egos

Cala d’Egos ist zehn Kilometer von Andratx entfernt und befindet sich, im Schatten des Penyal Vermell (300 Meter) und dem Coll des Vent, zwischen den Landspitzen sa Dent und na Moragues.
Dieser schöne, unberührte und einsame Meereseinschnitt in U-Form hat als Hintergrund eine Schlucht, in die ein Wildbach mündet, einige Felswände mittlerer Höhe als Einfassung und einen Hang aus Kieseln. Das Ganze zeigt sich als eine trockene zerklüftete Landschaft, in der Pinien und Garrigue vorherrschen.

Dieser gegen Winde aus Süd-Wüdwest und West offene Strand bietet optimale Wasser- und Unterwasserbedingungen zum Ankern auf Sand- und Kiesgrund, dessen Tiefe sich zwischen zehn Metern bei 250 Metern Entfernung zur Küste und sieben Metern bei 150 Metern Abstand zur Küste bewegt. Port d’Andratx mit seinen Anlagen befindet sich 2,2 Seemeilen entfernt.

Der Zugang zu dieser steinigen Küste muss vom Meer her erfolgen, eine Zufahrt über die Straße bis in ihre Umgebung ist nicht möglich. Der Wagen muss beim Club de Vela Port d’Andratx geparkt werden; Hinter dieser Anlage ist die Calle Cala d’Egos, wo ein schwieriger Fußweg mit einem Höhenunterschied von 300 Metern, ohne Schatten, beginnt.

Diese Charakteristika erklären die niedrige Anzahl von Badegästen, Anwohnern der Umgebung.

Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, kommunale Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Andratx
Allgemeine Information zur Insel
Tourismusbüro - Mallorca

Information über die Gemeinde Andratx

Die Gemeinde Andratx liegt im äußerste Westen von Mallorca, wo die Gipfel der Serra de Tramuntana niedriger werden (Moleta de s’Esclop, 928 Meter) und die Küste kleine Buchten und hohe Steilküsten (bis zu 300 Meter) mit dazwischen liegenden Tälern aufweist. Die Herkunft des Namens ist unbekannt (vier Hypothesen – keltisch, arabisch, lateinisch und katalanisch).

Die große ökologische Bedeutung dieses Gebietes hat dazu geführt, dass 95 % seiner Fläche gesetzlich geschützt sind. Besonders hervorzuheben ist sa Dragonera, die größte der kleineren Inselgrüppchen der Balearen (2,88 Hektar, 3,7 Kilometer, na Pòpia, Berg von 353 Metern und seit 1995 Naturpark), La Trapa (Vogelschutzgebiet) und die Agrartäler von Andratx, s’Arracó und Camp de Mar (Landwirtschaftszonen von landschaftlichem Interesse).

Vor der Küste liegen zahlreiche Wracks des Altertums und aus dem Mittelalter. König Jaume I. von Aragon und seine Truppen ankerten am 7. Dezember 1229 drei Tage zwischen sa Dragonera und Sant Elm bevor sie gen Santa Ponça aufbrachen, um Mallorca zu erobern. Zwischen dem XV. und XVII. Jahrhundert wurde die Gemeinde von zahllosen Piratenangriffen heimgesucht. Der Hafen von Andratx war während des 19. Jahrhunderts die größte Anlage für die Verschiffung von Seife zum spanischen Festland und nach Amerika. Das Baugewerbe und der Tourismus sind die wichtigsten Wirtschaftsfaktoren seit Ende der siebziger Jahre des XX. Jahrhunderts.

Ihren kulturellen Reichtum kann man kennenlernen, wenn man unter anderem Molins de sa Planeta, torres de So na Gaiana und Sant Carles, Son Orlandis, Son Bosc und Son Mas besichtigt.
Die Gemeinde verfügt über insgesamt 12 Strände.
Kurz-Info
  • Strandlänge: 
    55 Meter
  • Art des Zugangs*: 
    Für Fußgänger
    Für Fahrzeuge
    Für Schiffe
  • Mittlere Breite: 
    18 Meter
  • Zugang für Behinderte: 
    Ja
    Nein
  • Auslastungsgrad: 
    Hoch
    Mittel
    Gering
  • Ankerzone: 
    Ja
    Nein
Eine Ansichtskarte vom Strand schicken
Vergessen Sie nicht, dass die mit
dem ( # ) Zeichen versehenen und roten Felder obligatorisch sind.
Maximal Zeichen